Konfuse Aufnahmen: diese Bilder sollte man sich einmal genauer ansehen

Werbung

Die Geschichte der Fotografie geht weit in die vergangen Jahrzehnte zurück. Erst im 17. Jahrhundert wurde erstmals ein Konstrukt, das man heute als Kamera bezeichnen würde, gebaut. Doch darauf möchten wir uns an dieser Stelle gar nicht fokussieren. Auch wenn wir dankbar für diese Erfindung sind. Sondern vielmehr auf die optischen Täuschungen, die heutzutage vor allem durch digitale Aufnahmen – die überwiegend durch Smartphones und digitale Kameras entstehen und entstanden sind. Folgende Fotografien zeugen davon, wie faszinierend oder gar erschreckend die Resultate sein können. Okay, wir wollen mal nicht so ernst sein. Eigentlich sind jene Ergebnisse durch und durch unterhaltend und gar unfreiwillig lustig. Genießt Fotoaufnahmen, bei denen man nicht selten tatsächlich ein zweites Mal hinsehen muss, um die Realität zu erkennen. Wir hatten Spaß, ihr werdet ihn sicherlich auch haben.

Die Schwebende in der Mitte

image: nbnw64 / Reddit

Drei junge Frauen porträtieren hier völlig offensichtlich ihre Freundschaft. Sollten sie diesen Schnappschuss weitergeben wollen, sollten sie nur die obere Hälfte verwenden. Warum man die Untere abschneiden sollte, verrät ein genauer Blick auf diese.

Werbung

Heiterkeit, obwohl in Zwei geteilt

image: ymT89 / imgur 3.

Möchte man eine tolle Momentaufnahme machen, sollte man nicht nur über den Hintergrund nachdenken. Auch das Outfit solle dazu passen. In diesem Fall passt beides vermutlich zu gut zueinander.

Ungewolltes Licht- und Schattenspiel

Der Leuchtturm auf diesem eigentlich eher düster gehaltenen Gemälde leuchtet den Seefahrern ihren Weg – gar bis auf die bestrahlten Wandpartien? Da sollte man das Foto vielleicht noch einmal genauer betrachten.

Werbung